Monate: Dezember 2017

Der perfekte Neujahrsgruß: Glück im Glas

Der perfekte Neujahrsgruß: Ein Glas voller Glück

Suchen Sie noch nach einer kleinen Aufmerksamkeit zum Jahreswechsel für Ihre Lieben? Neben Blumen und Sekt haben wir noch einen weitere Tipp für Ihren Neujahrsgruß: Verschenken Sie ein ganzes Jahr voller Glück! Ein simples Glas als Neujahrsgruß? Die Idee ist einfach und sehr schnell umzusetzen. Sie verschenken eigentlich nur ein schönes Gefäß. Unser Tipp: Ein einfaches Einweckglas mit Bügelverschluss oder ein schönes Glas mit Korken sieht super aus und fügt sich perfekt in die aktuell so angesagten Einrichtungs-Trends ein. Verzieren Sie zudem ein schönes Label mit einer liebevollen Aufschrift. Beispiele könnten sein: Ein Jahr voller Glück für Annemarie Ein kleines Stückchen Glück für Annemarie Annemaries Glücksmomente Das große Glück ist die Summe kleiner Freuden. Und wie soll ein Glas Glück verschenken? Es ist tatsächlich nicht das Glas, das das Glück verschenkt. Sondern der Alltag. Ziel Ihres Geschenkes ist es, dem Beschenkten aufzuzeigen, wie viel Glück er oder sie jeden Tag erfährt. Wann immer ihm etwas Schönes passiert, möge der Moment auch noch so kurz oder insignifikant erscheinen, soll er den Moment auf einem einfachen... mehr

Die schönsten Sprüche für Weihnachtskarten

Die schönsten Sprüche für Ihre Weihnachtskarten

Freuen Sie sich auch immer so, wenn Sie zu Ihrem Weihnachtsgeschenk eine Karte mit einem liebevoll ausgesuchten Spruch darin vorfinden? Aber wenn Sie selbst vor Ihren Karten sitzen, fällt Ihnen wieder nichts ein? Wir haben Ihnen Sprüche für Weihnachtskarten zusammengestellt, mit denen Sie Ihre Festtagsgrüße liebevoll einleiten können. Weihnachten ist keine Jahreszeit. Es ist ein Gefühl. – Edna Ferber – Freude durch Schenken ist das eigentliche Geschenk. – Manfred Hinrich – Ein wahrer Freund ist ein Geschenk des Himmels. – Friedrich II., der Große – Das größte Geschenk ist ein Stück von dir. – Ralph Waldo Emerson – Die Adventszeit beginnt in den Herzen eines jeden Menschen. Licht ist etwas, das sich im Inneren entfaltet und nach außen strahlt. – Gudrun Kropp – Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeiten in kleinen Dingen. – Wilhelm Busch – Ich werde Weihnachten in meinem Herzen ehren und versuchen, es das ganze Jahr hindurch aufzuheben. – Charles Dickens – Advent ist, wenn Kinderaugen wieder zu strahlen beginnen und wir uns anstecken lassen von der Vorfreude auf Weihnachten. – Gudrun... mehr

Der Weihnachtsstern - das Symbol für die Adventszeit!

Der Weihnachtsstern – So schön leuchtet die Weihnachtszeit!

Die Weihnachtszeit ohne einen Weihnachtsstern auf dem Fensterbrett? Für die meisten Deutschen undenkbar. Während den Rest des Jahres die Topf-Orchidee die Beliebtheitsskala anführt, zieht im November und Dezember unsere Lieblings-Weihnachtspflanze mit den üppigen Hochblättern an ihr vorbei. Mehr als 36 Millionen verkaufte Weihnachtssterne in den letzten Wochen des Jahres 2016: Eine beeindruckende Bilanz! Wir stellen Ihnen eines der wichtigsten Symbole für die Weihnachts- und Adventszeit im Detail vor. Wissenschaftlicher Name: Euphorbia pulcherrima Familie: Wolfsmilchgewächse Herkunft: Mittel- und Südamerika Blütezeit: November – Januar Das Märchen von den roten Blütenblättern Obwohl der Weihnachtsstern mittlerweile in vielen verschiedenen Farben erhältlich ist, dominiert weiterhin die Farbe Rot – und das mit circa 85 Prozent aller verkauften Pflanzen! Vorsichtig sein sollten wir aber, wenn wir von roten Blütenblättern sprechen. Streng genommen handelt es sich bei den großen roten Blättern nämlich nicht um die Blüte, sondern um Hochblätter, die sogenannten Brakteen. Die eigentlichen Blüten finden wir in der Mitte des Weihnachtssterns – ja, genau. Die unscheinbaren, grün-gelblichen Knubbel. Ein ähnliches Phänomen kennen Sie vielleicht schon von z. B. der Calla.... mehr

Alle Infos zum Mistelzweig

Der Mistelzweig – ein kleiner Schmarotzer mit Kussgarantie!

Haben Sie sich auch schon gefragt, warum wir uns küssen müssen, wenn wir zufällig oder auch weniger zufällig einen anderen Menschen unter einem Mistelzweig begegnen? Der Tradition zufolge dürfen junge Frauen einen Kuss nicht ablehnen. Was Folgen haben könnte – denn die Tradition besagt auch, dass ein Pärchen ewig glücklich wird, wenn es sich unter einem Mistelzweig küsst. Wir haben Ihnen alle Infos zum Mistelbrauch zusammengestellt. Woher kommt der Brauch? Klären wir die wichtigste Frage zuerst – oder auch nicht. Denn so ganz klar ist nicht, woher der Brauch stammt. Es gibt jedoch einige Theorien: Eine nordische Variante mit viel Herzschmerz Als häufigste Quelle für den Mistelbrauch wird eine Geschichte um den Lichtgott Baldur angeführt. Der Legende nach sorgte sich die Liebesgöttin Frigga um ihren Sohn Baldur, den Gott des Lichtes. Sie bat jedes Lebewesen, ihr zu versprechen, ihrem Sohn nichts zu tun. Dieses Versprechen gaben ihr jedes Tier und jede Pflanze – sie vergaß jedoch die Mistel, die hoch oben in den Bäumen lebte. Das kleine Versäumnis machte sich Loki, der Gott des... mehr