Blumenwelten
Schreibe einen Kommentar

Blumen in der Vase dekorieren: So wird Ihr Strauß zum Highlight!

Kennen Sie das Gefühl? Sie haben ein Bund wunderschöner Blumen gekauft – aber in der Vase arrangiert sehen sie dann leider doch nie so gut aus wie im Blumenladen oder auf Bildern? Unsere Floristin Kirsten zeigt Ihnen, wie Sie aus wenigen Blumen ein luftig-lockeres und modernes Highlight erstellen können. Blumen in der Vase dekorieren kann so einfach sein!


Na, haben Sie Lust bekommen? Beim dargestellten Strauß handelt es sich um die Valentins Sommer-Trend-Kreation „Exotic Summer“. Alle Valentins Trend-Kreationen der aktuellen Saison finden Sie hier.

Die Bestandteile des Exotic Summers im Überblick

Natürlich sollen Sie auch wissen, was Sie da in der Hand halten, während Sie Ihre Blumen in der Vase dekorieren. Wir stellen Ihnen die Hauptbestandteile vor:

Strelitzie

Strelitzie

Sieht es nicht ein wenig so aus, als würde ein kleiner Vogel aus der Vase herausschauen? Tatsächlich wird die Strelitzie auch als „Paradiesvogelblume“ bezeichnet. Sie gehört zur Familie der Bananengewächse.


Allium bzw Zierlauch

Allium

Haben Sie sich auch schon gefragt, was das für ein lustiger lila Puschel ist? Ganz einfach: Es handelt sich um Lauch. Die Blüten des Allium, wie der Zierlauch botanisch genannt wird, bestechen durch ihre einzigartige Form: Viele kleine Sternenblüten formen sich optisch zu einer großen, beeindruckenden Kugel.


Ingwerblüte im Blumenstrauß

Alpinia Purpurata

Ingwertee, Ingwer-Bier, Ingwer-Duschgel u. v. m.:
Ingwer ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Aus unseren Blumensträußen auch nicht. Denn bei der großen pinken, exotischen Blume handelt es sich um die Alpinia Purpurata, eine Zierpflanze aus der Familie der Ingwergewächse.

Die tropische Schönheit kann bis zu 3 Meter groß werden. Wegen der rötlichen Hochblätter wird die Nationalblume Samoas übrigens auch als „Ostrich Plume“ bezeichnet, also als „Straußenfeder“.


Schmucklilie

Hahnenkamm

Oh wow, ein exotischer Traum in angesagter Samt-Optik: Der Hahnenkamm oder Celosia cristata stammt ursprünglich aus dem tropischen Afrika und verleiht jedem Arrangement ein exotisches Flair!


Schmucklilie

Agapanthus

Zugegeben: Der botanische Name hört sich eher an wie ein Zauberspruch aus einem der „Harry Potter“-Romane. Tatsächlich handelt es sich aber um eine Mischung aus zwei griechischen Wörtern: „agape“ bedeutet Liebe, „anthos“ Blüte.

Die „Liebesblüte“ oder auch „Schmucklilie“ gehört zu den beliebtesten Kübelpflanzen. Sie sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch sehr genügsam und kommt mit einem Minimum an Pflege aus. Auch als Schnittblume begeistert die südafrikanische Staude mit bis zu 2 Wochen überdurchschnittlich lange.


 

Sie möchten noch mehr Informationen zu Blumen erhalten? Stöbern Sie in unserem Blumenlexikon!

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.