Alle Artikel in: Geschenkideen

Die wichtigsten Osterbräuche im Überblick

Eier, Hasen und Co: Die wichtigsten Osterbräuche kurz erklärt

Haben Sie sich auch schon des Öfteren gefragt, warum uns ein Hase die Ostereier bringt? Hasen legen doch keine Eier? Und warum eigentlich gerade Eier? Wir haben für Sie die Hintergründe der wichtigsten Osterbräuche kurz und knapp zusammengefasst. Ostereier: Ein Zeichen des Lebens Klein, rund und vielseitig einsetzbar. Das Ei gehört für uns heute zu unserem Alltag. Schon seit Urzeiten symbolisiert es allerdings auch den Ursprung allen Lebens. Aus einer starren Hülle schlüpft etwas Lebendiges – dieses Wunder hat die Menschen schon immer fasziniert. Und das Ei schon zu den Anfängen des Christentums zu einem Symbol der Auferstehung werden lassen. Damit eignet es sich natürlich perfekt als Hauptsymbol für Ostern. Neben all der Symbolik gibt es aber vielleicht auch einen sehr praktischen Grund für die vielen Eier zu Ostern. Während der Fastenzeit war es früher nicht nur untersagt, Fleisch zu essen. Auch Eier durften nicht verzehrt werden. Dementsprechend sammelten sich bis zum Osterfest einige Eier an, die schnellstens gegessen werden mussten. Die Tradition, Eier zu bemalen, ist übrigens vergleichbar alt. Der älteste Fund deutet... mehr

Spannende Fakten rund um den Weltfrauentag am 8. März - Valentins Freude-Blog

Spannende Fakten rund um den Weltfrauentag am 8. März

Bereits seit über 100 Jahren zelebrieren wir den Weltfrauentag, seit 1977 sogar als offiziellen UN-Gedenktag „für die Rechte der Frau und des Weltfriedens“ am 8. März. Wie es dazu kam und weitere spannende Fakten haben wir Ihnen im Folgenden zusammengetragen. Warum feiern wir den Weltfrauentag? Den Weltfrauentag feiern wir jährlich am 8. März. Er ist auch unter den Namen internationaler Frauentag, Frauenkampftag oder Frauentag bekannt. Ziel der Begründer des Weltfrauentags war es, mit Demonstrationen und Veranstaltungen das Frauenwahlrecht durchzusetzen und eine Gleichstellung der Geschlechter zu erreichen. Das erste Ziel wurde in Deutschland bereits vor knapp 100 Jahren erreicht. Am 19. Januar 1919 durften Frauen in Deutschland zum ersten Mal wählen gehen. Im Vergleich dazu besaßen die Finninnen bereits 1906 das Recht zu wählen. Recht spät war die Schweiz, die erst 1971 das Frauenwahlrecht einführte. Seit 1949 ist im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verankert, dass Männer und Frauen gleichberechtigt sind. Jedoch ist die vollständige Gleichstellung der Geschlechter auch heute noch nicht erreicht. Die UN-Generalversammlung unterstützt die Stärkung der Frau in der Gesellschaft. Sie ernannte daher 1977 den 8. März als... mehr

Valentinstagsgeschenke für kleine Budgets - Ideen & Inspirationen zum Fest der Liebe

Valentinstagsgeschenke für kleine Budgets

Valentinstag steht vor der Tür. Aber keine Panik, wenn Sie noch kein Geschenk besorgt haben. Noch bleibt genug Zeit, wundervolle Valentinstagsgeschenke zu besorgen oder vielleicht sogar zu basteln. Dabei müssen Sie nicht einmal viel Geld ausgeben! Wir haben im Folgenden Valentinstagsgeschenke für kleine Budgets gesammelt. Selbstgebackene Liebesbotschaften zum Valentinstag Keine Sorge! Sie müssen keine aufwändige Torte backen, damit ihr Liebling sich freut. Wie wäre es mit Keksen in Herzform mit lieben Botschaften? Dafür wird folgendes benötigt: Ausstecher in Herzform (gibt es z. B. hier) Zutaten für einen einfachen Keksteig (Butter, Zucker, Mehl, Ei, Salz, Vanillezucker, Backpulver) Zuckerschrift zum Verzieren der Keksherzen Optional: Zuckerguss und Zucker-Deko für eine besonders kreative, schöne Optik Nachdem Sie alle benötigten Zutaten besorgt haben, kann es losgehen. Die Zutaten für den Keksteig sowie die Zuckerschrift, Zuckerguss und Zucker-Deko gibt es in fast jedem Supermarkt. Zunächst einmal stellen Sie den Keksteig her. Sie können einfach Ihr Lieblings-Keksrezept nutzen oder finden in unserer Auflistung oben einen Link zu einem einfachen Keksrezept. Ist der Teig fertig, stechen Sie die Kekse aus. Seien Sie... mehr

Die perfekte Valentinstags-Karte

Die schönsten Sprüche und Zitate für Ihre Valentinstags-Karte

Am 14.2. feiern wir den Tag der Liebe! Damit auch Sie Ihren Schatz mit einer liebevollen Kleinigkeit überraschen können, haben wir Ihnen die besten Zitate und schönen Worte zum Thema Liebe zusammengestellt. Einfach noch mit einem persönlichen Gruß versehen – und fertig ist die perfekte Valentinstags-Karte! Schöne Zitate Es gibt wohl kaum ein Thema, zu dem sich die Menschen so viele Gedanken gemacht haben wie zu der Liebe. Wir können uns also an einem reichen Schatz an geflügelten Worten bedienen – und unsere Valentinstags-Karte wirkt direkt viel schöner! Wichtig: Das Zitat muss natürlich zu Ihnen, Ihrem Schatz, Ihrer Situation oder Ihrer Geschichte passen. Schon mit der Auswahl können Sie zeigen, wie viel Ihnen Ihr Schatz bedeutet. Das große Glück der Liebe besteht darin, Ruhe in einem anderen Herzen zu finden. – Julie de Lespinasse – Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir lieben. – Wilhelm Busch – Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt. – Erich Fried – Liebe ist die stärkste Macht der Welt,... mehr

Blumen zum Valentinstag - das perfekte Geschenk

Blumen zum Valentinstag: Woher kommt der Brauch?

Ob Romantiker oder Pragmatiker – Blumen zum Valentinstag verschenken wir alle gerne. Ein kleiner Strauß, der dem Partner unsere Zuneigung deutlich machen soll. Der zeigen soll, dass wir am Tag der Liebe nur an sie oder ihn denken. Aber woher kommt der Brauch mit den Blumen zum Valentinstag am 14. Februar denn eigentlich? Wir haben Ihnen alle Infos zusammengestellt. Ein Brauch – viele Geschichten „Der Valentinstag ist doch eine Erfindung des Blumenhandels“. Bestimmt haben Sie diesen Satz auch schon gehört. Wahr ist er allerdings nicht. Denn schon im antiken Rom wurden am Valentinstag Blumen an die Frauen verschenkt. Und bis zum Jahr 1969 war der Valentinstag Teil des römischen Generalkalenders der katholischen Kirche. Zur Herkunft des Brauches gibt es allerdings verschiedene Überlieferungen. Blumen zum Valentinstag: Die christliche Erklärung Tatsächlich gab es gleich drei heilige Valentins in der Geschichte der katholischen Kirche. Am wahrscheinlichsten ist jedoch, dass am 14. Februar dem Todestag des heiligen Valentin von Terni gedacht wird. Der italienische Bischof starb den Märtyrertod, weil er sich dem Kaiser Claudius Goticus widersetzt hat. Dieser... mehr

Der perfekte Neujahrsgruß: Glück im Glas

Der perfekte Neujahrsgruß: Ein Glas voller Glück

Suchen Sie noch nach einer kleinen Aufmerksamkeit zum Jahreswechsel für Ihre Lieben? Neben Blumen und Sekt haben wir noch einen weitere Tipp für Ihren Neujahrsgruß: Verschenken Sie ein ganzes Jahr voller Glück! Ein simples Glas als Neujahrsgruß? Die Idee ist einfach und sehr schnell umzusetzen. Sie verschenken eigentlich nur ein schönes Gefäß. Unser Tipp: Ein einfaches Einweckglas mit Bügelverschluss oder ein schönes Glas mit Korken sieht super aus und fügt sich perfekt in die aktuell so angesagten Einrichtungs-Trends ein. Verzieren Sie zudem ein schönes Label mit einer liebevollen Aufschrift. Beispiele könnten sein: Ein Jahr voller Glück für Annemarie Ein kleines Stückchen Glück für Annemarie Annemaries Glücksmomente Das große Glück ist die Summe kleiner Freuden. Und wie soll ein Glas Glück verschenken? Es ist tatsächlich nicht das Glas, das das Glück verschenkt. Sondern der Alltag. Ziel Ihres Geschenkes ist es, dem Beschenkten aufzuzeigen, wie viel Glück er oder sie jeden Tag erfährt. Wann immer ihm etwas Schönes passiert, möge der Moment auch noch so kurz oder insignifikant erscheinen, soll er den Moment auf einem einfachen... mehr

Die schönsten Sprüche für Weihnachtskarten

Die schönsten Sprüche für Ihre Weihnachtskarten

Freuen Sie sich auch immer so, wenn Sie zu Ihrem Weihnachtsgeschenk eine Karte mit einem liebevoll ausgesuchten Spruch darin vorfinden? Aber wenn Sie selbst vor Ihren Karten sitzen, fällt Ihnen wieder nichts ein? Wir haben Ihnen Sprüche für Weihnachtskarten zusammengestellt, mit denen Sie Ihre Festtagsgrüße liebevoll einleiten können. Weihnachten ist keine Jahreszeit. Es ist ein Gefühl. – Edna Ferber – Freude durch Schenken ist das eigentliche Geschenk. – Manfred Hinrich – Ein wahrer Freund ist ein Geschenk des Himmels. – Friedrich II., der Große – Das größte Geschenk ist ein Stück von dir. – Ralph Waldo Emerson – Die Adventszeit beginnt in den Herzen eines jeden Menschen. Licht ist etwas, das sich im Inneren entfaltet und nach außen strahlt. – Gudrun Kropp – Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeiten in kleinen Dingen. – Wilhelm Busch – Ich werde Weihnachten in meinem Herzen ehren und versuchen, es das ganze Jahr hindurch aufzuheben. – Charles Dickens – Advent ist, wenn Kinderaugen wieder zu strahlen beginnen und wir uns anstecken lassen von der Vorfreude auf Weihnachten. – Gudrun... mehr

Alle Infos zum Mistelzweig

Der Mistelzweig – ein kleiner Schmarotzer mit Kussgarantie!

Haben Sie sich auch schon gefragt, warum wir uns küssen müssen, wenn wir zufällig oder auch weniger zufällig einen anderen Menschen unter einem Mistelzweig begegnen? Der Tradition zufolge dürfen junge Frauen einen Kuss nicht ablehnen. Was Folgen haben könnte – denn die Tradition besagt auch, dass ein Pärchen ewig glücklich wird, wenn es sich unter einem Mistelzweig küsst. Wir haben Ihnen alle Infos zum Mistelbrauch zusammengestellt. Woher kommt der Brauch? Klären wir die wichtigste Frage zuerst – oder auch nicht. Denn so ganz klar ist nicht, woher der Brauch stammt. Es gibt jedoch einige Theorien: Eine nordische Variante mit viel Herzschmerz Als häufigste Quelle für den Mistelbrauch wird eine Geschichte um den Lichtgott Baldur angeführt. Der Legende nach sorgte sich die Liebesgöttin Frigga um ihren Sohn Baldur, den Gott des Lichtes. Sie bat jedes Lebewesen, ihr zu versprechen, ihrem Sohn nichts zu tun. Dieses Versprechen gaben ihr jedes Tier und jede Pflanze – sie vergaß jedoch die Mistel, die hoch oben in den Bäumen lebte. Das kleine Versäumnis machte sich Loki, der Gott des... mehr

Freude zu Nikolaus: Woher kommt eigentlich der Stiefel?

Nikolaus-Freude: Wer kam eigentlich auf den Stiefel?

Am 6. Dezember kommt der Nikolaus. Wieso feiern wir eigentlich den Nikolaus-Tag? Was gibt es für Bräuche und was kann ich zu diesem Anlass verschenken? Wir haben Ihnen die wichtigsten Informationen zum alljährlichen Feiertag zusammengestellt. Die Geschichte hinter dem Stiefel Der Legende nach steckt hinter dem Nikolausstiefel die Geschichte eines armen Mannes und seiner drei Töchter. Diesen wollte er eine Mitgift für ihre Hochzeit schenken, war jedoch so arm, dass er keine andere Möglichkeit sah, als sie als Mägde auf der Straße zu verkaufen. Der später heilig gesprochene Nikolaus von Myra hatte damals gerade von seinen Eltern geerbt und die Not des Mannes mitbekommen.  Er warf daraufhin in drei aufeinanderfolgenden Nächten drei Goldklumpen durch das Fenster ins Haus der armen Familie. Diese landeten immer in den Schuhen der Töchter. In England hingegen besagt eine etwas andere Überlieferung, dass er die Goldklumpen durch den Kamin schmiss, wo sie ebenfalls in den Schuhen der Töchter landeten. Diese hatten ihre Schuhe des Nachts nämlich zum Trocknen an den Kamin gestellt. Aus diesem Grund stellt man dort übrigens... mehr

Stimmungsvolle Dekoration selbst basteln: Windlicht aus Herbstlaub

Stimmungsvolle Dekoration selbst basteln: Windlicht aus Herbstlaub

Wenn sich im Herbst die Blätter färben und Blatt für Blatt von den Bäumen fallen, entsteht ein wunderschönes Farbenspiel. Da machen die Spaziergänge doch gleich noch mehr Spaß. Dieses wunderschöne Herbstspektakel ist jedoch nicht nur beim gemütlichen schlendern durch die Wälder sehr schön, sondern macht sich auch gut für Windlichter aus Herbstlaub. Wie genau Sie ein Windlicht aus Herbstlaub erstellen können, erfahren Sie im folgenden Beitrag. Einfach & schnell: So basteln Sie Windlichter aus Herbstlaub Ist bei Ihnen in der Wohnung schon der Herbst ausgebrochen? Falls nein, sind Windlichter aus Herbstblättern ein tolles, stimmungsvolles Dekorationselement. Ob mit den Enkeln, Kindern, Freunden oder bei einer entspannten Bastelstunde alleine – das Erstellen eines Windlichts aus Herbstlaub ist kinderleicht und geht sehr schnell. Doch zuvor: Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum sich die Blätter zum Herbst hin färben und solch eine Farbpracht entsteht? Die Antwort darauf finden Sie in unserem Beitrag: „Der Indian Summer: So entsteht das spektakuläre Naturschauspiel“. Das benötigen Sie zum Basteln eines Windlichts aus Herbstlaub: Herbstblätter nach Ihrer Wahl ein Gefäß zum Bekleben (Einmachglas, Glasvase o.... mehr