Monate: Juli 2017

Buchtipp Die Sprache der Blumen

Die verborgene Sprache der Blumen – Buchtipp

Ob im Sommer am Strand oder im Winter auf dem Sofa, eingemummelt in unsere Lieblingsdecke: Ein gutes Buch kann jeden Tag zu einem ganz besonderen machen. Wir stellen Ihnen in regelmäßigen Abständen Bücher zum Thema Blumen vor.  Sachbuch oder Roman, historisch belegt oder reine Fiktion – tauchen Sie mit uns ein in die Welt der Blumen! Unsere erste Empfehlung: Vanessa Diffenbaughs „Die verborgene Sprache der Blumen“. Die 18 jährige Protagonistin Victoria hat ihre Kindheit in Pflegefamilien und Waisenhäusern verbracht. Daher ist die junge Frau sehr in sich gekehrt und hält Menschen fern. Das einzig wichtige in ihrem Leben: Blumen. Sie weiß alles über die verschiedenen Arten, weiß sie zu pflegen und kennt ihre Bedeutung. Nach ihrem 18. Geburtstag muss sie aus dem Waisenhaus ausziehen und ist auf sich selbst gestellt. Glücklicherweise findet sie Arbeit in einem kleinen Blumenladen. Die Aufgaben scheinen wie für sie gemacht. Für ihre Kunden bindet sie mit viel Einfühlungsvermögen perfekte, zum Beschenkten passende Sträuße. Auf dem Blumenmarkt lernt sie schließlich einen jungen Mann kennen, der die gleiche Sprache zu sprechen... mehr

Sonnenblume in der Sonne

Sonnenblumen – das Symbol für Sommer und gute Laune!

Sie sind kräftig und stolz, gleichzeitig aber auch fröhlich und unkompliziert: Keine andere Blume ist in unseren Köpfen so sehr mit dem Sommer und der zugehörigen Unbeschwertheit verzahnt wie die Sonnenblume. Wir haben Ihnen interessante Fakten und nützliche Tipps zusammengetragen. wissenschaftlicher Name: Helianthus Annuus Gattung: Korbblütler Herkunft: Nordamerika und Mexiko Blütezeit: von Juli bis Oktober Bedeutung: „Ich habe nur Augen für dich!“ „Wende dein Gesicht der Sonne zu… … dann fallen alle Schatten hinter dich.“ Ein beliebtes Sprichwort – und für Sonnenblumen quasi das Motto der ersten Wachstumsphase. Wer eine Sonnenblume im Tagesverlauf beobachtet, wird feststellen, dass ihr Kopf und die flache Seite der Blätter morgens nach Osten geneigt sind. Mittags steht die Pflanze so aufrecht wie möglich, bevor sie sich mit dem weiteren Tagesverlauf langsam nach Westen neigt. Dieser Vorgang nennt sich Heliotropismus, vom griechischen Wort für Sonne, „helios“. Die Sonnenblume richtet ihren Trieb so aus, dass sie immer das Maximum an Sonnenschein erhält. Durch eine unterschiedlich starke Produktion des Pflanzenhormons „Auxin“ in den unterschiedlichen Stängelseiten wachsen die beiden Seiten unterschiedlich stark –... mehr

Glückliche Frau mit Germini

Germini – die kleine Schwester der Gerbera im Portrait

Die Germini ist eine sehr vielfältige Schnittblume, die ursprünglich aus Südafrika kommt. Die Blütezeit ist nicht auf einzelne Monate beschränkt, sodass sich Liebhaber das ganze Jahr an ihr erfreuen können. Germinis zählen zu den beliebtesten Blumen in Deutschland. Warum das so ist, erfahren Sie in diesem Artikel. Familie: Korbblüter (Asteraceae) Wissenschaftlicher Name: Germini Blütezeit: ganzjährig Germini und Gerbera – Kennen Sie den Unterschied? Die Germini – wir alle kennen und lieben Sie. Aber kennen Sie eigentlich den Unterschied zwischen Gerbera und Germini? Die Germini wird oft mit ihrer großen Schwester, der Gerbera, verwechselt. In den meisten Sträußen ist jedoch nicht die Gerbera, sondern die Germini verbunden. Sie ist mit einer Blüte von ca. 8 cm Durchmesser deutlich zierlicher als die artverwandte Gerbera mit bis zu 12 cm Durchmesser. Beide Blumen bilden jedoch nur eine Blüte pro Stiel aus. Germinis – vielfältige Glücklichmacher Wissen sie was Germinis mit Voldemort, Kermit und Rambo zu tun haben? Nein, die Germini ist kein Filmcharakter – Voldemort, Kermit und Rambo sind Sorten der vielfältigen Blume. Sie unterscheiden sich in... mehr