Monate: September 2019

Bild von Disteln in einer Vase

Disteln: Vom unbeliebten Unkraut zum Trend-Highlight

Gerade erst wurden sie vom Bund Deutscher Staudengärtner zur ‘Staude des Jahres‘ gekürt: Disteln sehen nicht nur solo toll aus – sie geben auch jedem Strauß einen traumhaft modernen Touch. Disteln: Stachelig schöne Freudespender Wussten Sie, dass es sich bei dem Begriff „Distel“ nur um ein umgangssprachliches Konstrukt handelt? Streng genommen gibt es – zumindest botanisch – keine Pflanzengattung mit diesem Namen. Im Volksmund fassen wir aber viele krautige Pflanzen mit Stacheln unter diesem Begriff zusammen. In der Floristik werden vor allem Edeldisteln gerne eingesetzt, wie sie auf unserem Titelbild zu sehen sind. Der silbrig-glänzende Farbton und die aparte Kombination aus kugelförmigen Blüten und lebendigen Hochblättern geben jedem Strauß ein frisches, modernes Erscheinungsbild. Botanisch wird die Edeldistel als Eryngium bezeichnet. In Volksmund sprechen wir auch von Mannstreu. Woher dieser Begriff stammt, ist nicht eindeutig belegt. Einer Theorie nach wurde der Name aufgrund eines ironischen Vergleichs der bei Samenreife abfallenden und durch den Wind herumgewehten Blütenköpfe mit dem Verhalten untreuer Männer vergeben. Einer anderen Theorie zufolge bezieht sich der Name auf die Tatsache, dass vor... mehr

Lilie - die Blume der Reinheit

Lilie – die Blume der Reinheit

Ob in Gelb, Pink, Rot oder Orange: Wir lieben Lilien in allen Formen und Farben! Die Lilie ist vor allem für ihre ausladenden, wunderschönen Blüten und den intensiven Duft bekannt. Wussten Sie, dass heute ca. 2.000 verschiedene Lilienarten existieren? In diesem Artikel verraten wir Ihnen interessantes Hintergrundwissen sowie ein paar hilfreiche Pflegetipps zu dem exotischen Gewächs! Familie: Liliengewächse (Liliaceae)Wissenschaftlicher Name: LiliumHerkunft: Asien/HimalayaBlütezeit in der freien Natur: Mai bis September Der Blickfang in Ihrem Wohnzimmer: Lilien als Schnittblumen Platzieren Sie Ihre Lilien in der Vase an einem hellen Ort, nicht aber in der direkten Sonne. Das Vasenwasser wechseln Sie spätestens alle 2 Tage. Auch die Blütenstiele dürfen Sie alle paar Tage kürzen: So bleiben die Lilien länger schön, da sie stets gut mit Wasser versorgt sind. Der Augenblick, in dem die Lilien ihre ausladenden Blüten öffnen, ist ein echtes Highlight: Sofort verzaubern sie uns mit ihren spektakulären Farben. Leider verlieren Lilien oft viel Blütenstaub, der Flecken auf Textilien hinterlassen kann. Schneiden Sie deshalb gleich nach dem Aufgehen der Blüten die Staubbeutel ab. Kombinierbar ist die... mehr