Autor: Michelle

Do-it-yourself: frühlingshafte Osterdekoration - Valentins Freude-Blog

Do-it-yourself: Frühlingshafte Osterdekoration leicht gemacht

Ostern steht vor der Tür. Da darf die Osterdekoration natürlich nicht fehlen. Eier, Federn, Hasen, Osterglöckchen – all diese Elemente eignen sich hervorragend, um in der Wohnung die Ostertage zu begrüßen. Wir haben Ihnen im Folgenden Ideen und Inspirationen gesammelt, wie Sie ganz einfach ihre Osterdekoration selbst basteln können. Blumige Osterdekoration – Blumenvase aus Eierschalen Wussten Sie, dass sich Eierschalen hervorragend als Blumenvase eignen? Natürlich ist in der kleinen Eierschale nicht viel Platz. Mehrere „Eiervasen“ ergeben, nebeneinander in einem Eierkarton drapiert, aber ein wunderschönes österliches Bild. Sie können die Eiervasen auch vergolden, dann wirken Sie besonders edel. Und es geht ganz leicht. Das benötigen Sie für eine vergoldete Eiervase: ein rohes Ei goldene Effektfarbe (gibt es z. B. hier) einen weichen Flachpinsel oder Schwamm Dekoration/Blumen zum Befüllen der Eiervasen optional: einen Eierkarton zum Drapieren der Eiervasen Los geht’s: Zunächst wird das rohe Ei abgewaschen und abgetrocknet, sodass kein Dreck mehr auf der Eierschale zu finden ist. Als nächstes müssen Sie die Spitze der Eierschale entfernen. Dies ist später die Öffnung der Vase. Dazu nehmen... mehr

Spannende Fakten rund um den Weltfrauentag am 8. März - Valentins Freude-Blog

Spannende Fakten rund um den Weltfrauentag am 8. März

Bereits seit über 100 Jahren zelebrieren wir den Weltfrauentag, seit 1977 sogar als offiziellen UN-Gedenktag „für die Rechte der Frau und des Weltfriedens“ am 8. März. Wie es dazu kam und weitere spannende Fakten haben wir Ihnen im Folgenden zusammengetragen. Warum feiern wir den Weltfrauentag? Den Weltfrauentag feiern wir jährlich am 8. März. Er ist auch unter den Namen internationaler Frauentag, Frauenkampftag oder Frauentag bekannt. Ziel der Begründer des Weltfrauentags war es, mit Demonstrationen und Veranstaltungen das Frauenwahlrecht durchzusetzen und eine Gleichstellung der Geschlechter zu erreichen. Das erste Ziel wurde in Deutschland bereits vor knapp 100 Jahren erreicht. Am 19. Januar 1919 durften Frauen in Deutschland zum ersten Mal wählen gehen. Im Vergleich dazu besaßen die Finninnen bereits 1906 das Recht zu wählen. Recht spät war die Schweiz, die erst 1971 das Frauenwahlrecht einführte. Seit 1949 ist im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verankert, dass Männer und Frauen gleichberechtigt sind. Jedoch ist die vollständige Gleichstellung der Geschlechter auch heute noch nicht erreicht. Die UN-Generalversammlung unterstützt die Stärkung der Frau in der Gesellschaft. Sie ernannte daher 1977 den 8. März als... mehr

Frühlingsanfang: Wann der Frühling wirklich beginnt

Frühlingsanfang: Wann der Frühling wirklich beginnt

Jedes Jahr im März ist er da – der Frühlingsanfang. Viele sehnen ihn herbei, denn der Frühling ist eine sehr beliebte Jahreszeit. Frühlingsgefühle, die Natur erwacht zum Leben und die Tage werden immer länger… Eigentlich hat der Frühling nur Vorteile oder? Etwas schwierig ist hingegen die Bestimmung, wann der Frühling tatsächlich beginnt. Denn auf diese Frage gibt es nicht nur eine Antwort. Astronomie, Meteorologie und Phänologie bieten verschiedene Ansätze. Wir erlären sie Ihnen einfach und verständlich. Tagundnachgleiche: Der astronomische Frühlingsanfang Kommen Sie bei den unterschiedlichen Frühlingsanfängen auch durcheinander?! Falls ja, können wir das sehr gut nachvollziehen. Zunächst einmal: Der astronomische Frühlingsbeginn ist gleichzeitig auch der kalendarische. Laut den Astronomen beginnt der Frühling mit der Tagundnachtgleiche (Äquinoktium), also dem  Zeitpunkt, an dem Tag und Nacht exakt gleich lang sind. Das passiert zweimal im Jahr und markiert jeweils den Beginn des Frühlings oder des Herbstes. Der Frühlingsbeginn fällt aus astronomischer Sicht immer auf die Tage 19., 20. oder 21. März. Die Tagundnachtgleiche findet nicht immer am gleichen Datum statt, da die Sonne zum Umrunden der Erde im... mehr

Narzisse, Hyazinthe & Co.: Frühlingsblüher im Portrait

Narzisse, Hyazinthe & Co.: Frühlingsblüher im Portrait

Der Frühling – die Tage werden länger, die Vögel zwitschern und bei einigen von uns steht der Frühjahrsputz auf dem Plan. Außerdem lassen sich immer mehr Blumen blicken und verbreiten mit ihren bunten Blüten eine fröhliche Stimmung. Doch welche Blumen heißen mit uns den Frühling willkommen? Wir stellen Ihnen im folgenden drei beliebte Frühlingsblüher vor, mit denen Sie sich auf den Frühling einstimmen können. Leuchtend farbige Frühlingsblüher: Die Ranunkel   Knalliges Rot, sattes Orange oder dezentes Weiß, Gelb oder Rosa – Ranunkeln blühen in den verschiedensten Farben. Mit ihren fast kugelförmigen Blütenköpfen ist die Ranunkel in Frühlingssträußen besonders beliebt. Sie macht jedoch auch alleine in einer Vase arrangiert eine gute Figur. Im Garten blüht die Ranunkel im Sommer. Drinnen öffnet sie ihre Blüten jedoch bereits im Frühling und ist daher ein beliebter Frühlingsblüher.   Der Frühlingsblüher aus dem Orient: Die Hyazinthe Wussten Sie, dass die Hyazinthe ursprünglich aus dem Orient kommt? Heutzutage wird sie jedoch größtenteils in Holland gezüchtet. Viele kleine Blüten in den verschiedensten Farben, die einen wundervoll blumigen Duft verströmen: Vor allem wegen... mehr

Valentinstagsgeschenke für kleine Budgets - Ideen & Inspirationen zum Fest der Liebe

Valentinstagsgeschenke für kleine Budgets

Valentinstag steht vor der Tür. Aber keine Panik, wenn Sie noch kein Geschenk besorgt haben. Noch bleibt genug Zeit, wundervolle Valentinstagsgeschenke zu besorgen oder vielleicht sogar zu basteln. Dabei müssen Sie nicht einmal viel Geld ausgeben! Wir haben im Folgenden Valentinstagsgeschenke für kleine Budgets gesammelt. Auf Valentins.de jetzt Ihren Lieben mit Geschenkideen Valentinstag versüßen. Selbstgebackene Liebesbotschaften zum Valentinstag Keine Sorge! Sie müssen keine aufwändige Torte backen, damit ihr Liebling sich freut. Wie wäre es mit Keksen in Herzform mit lieben Botschaften? Dafür wird folgendes benötigt: Ausstecher in Herzform (gibt es z. B. hier) Zutaten für einen einfachen Keksteig (Butter, Zucker, Mehl, Ei, Salz, Vanillezucker, Backpulver) Zuckerschrift zum Verzieren der Keksherzen Optional: Zuckerguss und Zucker-Deko für eine besonders kreative, schöne Optik Nachdem Sie alle benötigten Zutaten besorgt haben, kann es losgehen. Die Zutaten für den Keksteig sowie die Zuckerschrift, Zuckerguss und Zucker-Deko gibt es in fast jedem Supermarkt. Zunächst einmal stellen Sie den Keksteig her. Sie können einfach Ihr Lieblings-Keksrezept nutzen oder finden in unserer Auflistung oben einen Link zu einem einfachen Keksrezept. Ist der... mehr

Freude zu Nikolaus: Woher kommt eigentlich der Stiefel?

Nikolaus-Freude: Wer kam eigentlich auf den Stiefel?

Am 6. Dezember kommt der Nikolaus. Wieso feiern wir eigentlich den Nikolaus-Tag? Was gibt es für Bräuche und was kann ich zu diesem Anlass verschenken? Wir haben Ihnen die wichtigsten Informationen zum alljährlichen Feiertag zusammengestellt. Die Geschichte hinter dem Stiefel Der Legende nach steckt hinter dem Nikolausstiefel die Geschichte eines armen Mannes und seiner drei Töchter. Diesen wollte er eine Mitgift für ihre Hochzeit schenken, war jedoch so arm, dass er keine andere Möglichkeit sah, als sie als Mägde auf der Straße zu verkaufen. Der später heilig gesprochene Nikolaus von Myra hatte damals gerade von seinen Eltern geerbt und die Not des Mannes mitbekommen.  Er warf daraufhin in drei aufeinanderfolgenden Nächten drei Goldklumpen durch das Fenster ins Haus der armen Familie. Diese landeten immer in den Schuhen der Töchter. In England hingegen besagt eine etwas andere Überlieferung, dass er die Goldklumpen durch den Kamin schmiss, wo sie ebenfalls in den Schuhen der Töchter landeten. Diese hatten ihre Schuhe des Nachts nämlich zum Trocknen an den Kamin gestellt. Aus diesem Grund stellt man dort übrigens... mehr

Stimmungsvolle Dekoration selbst basteln: Windlicht aus Herbstlaub

Stimmungsvolle Dekoration selbst basteln: Windlicht aus Herbstlaub

Wenn sich im Herbst die Blätter färben und Blatt für Blatt von den Bäumen fallen, entsteht ein wunderschönes Farbenspiel. Da machen die Spaziergänge doch gleich noch mehr Spaß. Dieses wunderschöne Herbstspektakel ist jedoch nicht nur beim gemütlichen schlendern durch die Wälder sehr schön, sondern macht sich auch gut für Windlichter aus Herbstlaub. Wie genau Sie ein Windlicht aus Herbstlaub erstellen können, erfahren Sie im folgenden Beitrag. Einfach & schnell: So basteln Sie Windlichter aus Herbstlaub Ist bei Ihnen in der Wohnung schon der Herbst ausgebrochen? Falls nein, sind Windlichter aus Herbstblättern ein tolles, stimmungsvolles Dekorationselement. Ob mit den Enkeln, Kindern, Freunden oder bei einer entspannten Bastelstunde alleine – das Erstellen eines Windlichts aus Herbstlaub ist kinderleicht und geht sehr schnell. Doch zuvor: Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum sich die Blätter zum Herbst hin färben und solch eine Farbpracht entsteht? Die Antwort darauf finden Sie in unserem Beitrag: „Der Indian Summer: So entsteht das spektakuläre Naturschauspiel“. Das benötigen Sie zum Basteln eines Windlichts aus Herbstlaub: Herbstblätter nach Ihrer Wahl ein Gefäß zum Bekleben (Einmachglas, Glasvase o.... mehr

Halloween-Deko und gruselige Überraschungen

Halloween-Deko und gruselige Überraschungen

Halloween – der Abend an dem schaurige Geister, Hexen und Vampire die Welt unsicher machen. Sie ziehen durch die Straßen und fordern Süßes oder Saures. Doch bei so einem Fest darf eines nicht fehlen – die gruselige Deko. Ob in einer Vase mit Blumen arrangiert oder zu einem Tier zusammengebastelt – mit Kürbissen können Sie ganz tolle Halloween-Deko erstellen. Wie genau das geht und weitere Inspirationen finden Sie in diesem Beitrag. Wieso feiern wir eigentlich Halloween? Haben Sie sich diese Frage auch schon einmal gestellt? Woher Halloween kommt ist nicht ganz klar. Es gibt verschiedene Theorien zum Ursprung Halloweens, wobei wir Ihnen zwei davon im Folgenden näher bringen möchten. Halloween – die Nacht der Toten Das Wort „Halloween“ leitet sich von dem Wort „All Hallows Evening“ ab. Dies ist der Abend vor Allerheiligen am 1. November eines jeden Jahres. Es wird gesagt, dass sich in der Nacht vom 31. Oktober auf den ersten November Geister frei in der Welt der Lebenden bewegen. Damit sie nicht Besitz eines Menschen ergreifen können, müssen diese mit schaurigen und... mehr

Kräuter winterfest machen: So kommen Ihre Kräuter gut durch den Winter

Kräuter winterfest machen: So kommen Ihre Kräuter gut durch den Winter

Oktober – die Temperaturen sinken allmählich und verwandeln in den frühen Morgenstunden und in der Nacht die Pflanzen zu kleinen Eisskulpturen. Der Frost setzt jedoch einigen Kräutern zu. Daher sollten Sie vor dem ersten Frost handeln, damit Ihre Kräuter den Winter heil überstehen. Wir haben Ihnen die wichtigsten Informationen und Tipps, wie Sie Ihre Kräuter winterfest machen zusammengestellt. Welche Kräuter sind im Winter besonders empfindlich? Nähern sich die kühleren Tage und somit auch der erste Frost, sollten Sie daran denken Ihre Kräuter winterfest zu machen. Jedoch ist nicht jedes Kraut kälteempfindlich. Kräuter, die ursprünglich aus wärmeren Breitengraden stammen, sollten am besten über den Winter reingeholt werden. Sie sind von Natur aus unsere Temperaturen nicht gewöhnt. Dazu zählt zum Beispiel Basilikum, Schopflavendel, Zitronenverbene, Duftpelargonien, Husarenkopf und Rosmarin. Diese Kräuter mögen keine Minusgrade, sondern bevorzugen einen hellen Platz mit Temperaturen von etwa 10-15 °C. Wichtig ist, dass Sie Ihre Kräuter nicht in die Nähe der Heizung stellen, da die Heizungsluft die Pflanzen im Winter schnell austrocknen lässt. Wir empfehlen eine Schale mit Wasser neben die Kräuter... mehr