Blumenwelten, Geschenkideen
Kommentare 3

Blumen-Knigge – Worauf Sie beim Schenken achten sollten

Blumen-Knigge

Ob zur Hochzeit, zum Geburtstag oder einfach als kleines Mitbringsel: Blumen sind das perfekte Präsent. Damit Sie beim Schenken nichts falsch machen, haben wir einige wenige Grundregeln in diesem Blumen-Knigge für Sie zusammengefasst. Doch vergessen Sie nicht: Es ist die Geste, die zählt. Kommt das Geschenk von Herzen, sind alle anderen Faktoren nebensächlich.

Ausnahmen bestätigen den Blumen-Knigge

Generell werden Sie feststellen: Zu jeder Blumen-Knigge-Regel wird es Ausnahmen geben. Und das ist gut so. Je besser Sie den Beschenkten kennen, desto weiter können Sie guten Gewissens von den Regeln abweichen. Schließlich wissen Sie ja, was der Beschenkte mag.

Kennen Sie den Beschenkten jedoch nicht so gut, können Sie sich an unserem Blumen-Knigge orientieren und so sichergehen, dass Ihr Geschenk genau das richtige Maß an Freude spendet.

Die Größe sollte passen

Wählen Sie die richtige Größe. Geht es lediglich um eine kleine Aufmerksamkeit wie beispielsweise ein Dankeschön, ist ein kleines Bouquet ausreichend. Zu größeren Anlässen wie einem Geburtstag oder einer Hochzeit sollten Sie hingegen bereit sein, auch etwas mehr auszugeben.

Die richtige Blumensorte wählen

Sind Sie sich bei der Wahl der Blumen unsicher, achten Sie darauf, welche Blumen der Beschenkte selbst besitzt oder verschenkt. Geht es um einen Strauß, dessen Empfänger im Büro arbeitet oder im Krankenhaus liegt, sollten Sie sich für weniger stark duftende Blumen entscheiden. Lilien z. B. wirken großartig, entwickeln aber einen starken Eigengeruch und sollten für Genesungswünsche vermieden werden.

Einigen Blumen wird zudem eine bestimmte Bedeutung zugesprochen. Wenn Sie sichergehen möchten, keine falsche Aussage zu treffen, können Sie einen Blick in unseren Artikel „Die Sprache der Blumen“ werfen.

Bezüglich der Farbigkeit können Sie sich an der Lieblingsfarbe des Beschenkten orientieren. Wissen Sie wirklich wenig über den Beschenkten, dann entscheiden Sie sich einfach für einen bunten Strauß. Farbenfrohe Bouquets verbreiten gute Laune und gefallen fast jedem Betrachter. Im Valentins Online-Shop z. B. gehören die bunten Sträuße immer zu den Bestsellern.

Ganz in Weiß…

Vorsicht bei Sträußen, die ausschließlich weiße Blumen enthalten. Einige Menschen verbinden diese mit Trauer und sind der Meinung, solche Sträuße gehören auf den Friedhof. Verschenken Sie einen weißen Strauß also nur dann, wenn Sie sich absolut sicher sind, dass der Beschenkte weiße Blumen mag.

… oder lieber Rot?

Auch bei ausschließlich roten Sträußen ist Vorsicht geboten. Schließlich ist allgemein bekannt, dass die Farbe Rot für die Liebe steht. Besonders bei Sträußen mit roten Rosen ist die Bedeutung klar. Deshalb lieber nicht zu roten Rosen greifen, wenn es nicht um Ihre Liebste geht. Kombinieren Sie stattdessen lieber weitere Farben – so wird die Wirkung abgeschwächt.

Vorsicht, Aberglaube!

Früher galt es, eine ungerade Anzahl an Blumen zu verschenken – weil sich eine ungerade Anzahl an Blüten hübscher binden ließ. Heutzutage gibt es aber so viele verschiedene Bindetechniken, dass diese Faustregel kaum noch beachtet werden muss. Vorsichtshalber sollten Sie allerdings darauf achten, nicht genau 13 Blumen zu verschenken. Diese Zahl gilt auch heute bei vielen Menschen noch als Unglückszahl.

Papier entfernen?

Ein letzter Tipp: Blumen werden stets ohne Papier überreicht. Eine Ausnahme kann ein modernes, liegendes Arrangement in Packpapier sein – oder andere Arrangements, bei denen das Papier einen vitalen Teil des Arrangements darstellt und nicht nur zum Schutz der Blumen verwendet wird.

3 Kommentare

  1. Pingback: Unser Blumenversand: Häufig gestellte Fragen an den Kundenservice

  2. Ich wollte meiner Freundin nun auch bald mal ihren ersten Blumenstrauß schenken. Aber als ich gehört habe, dass Blumen immer unterschiedliche Bedeutungen haben, wollte ich mich vorher erstmal noch intensiver damit auseinandersetzen. Ich dachte erst an weiße Blumen, wusste aber nicht, dass diese oft mit Trauer in Verbindung steht. Danke für die ausführliche Beschreibung hierzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.