Alle Artikel in: Blumenwelten

Der Osteranhänger an einem unserer Sträuße

Geschenkanhänger zu Ostern: Kostenfrei zum Ausdrucken

Viele unserer Lieben können wir zu Ostern leider nicht besuchen. Aber zumindest die Menschen, mit denen wir zusammenleben, können wir ja persönlich beschenken. Unser Tipp für die besondere Note: Versehen Sie Ihre Geschenke mit einem liebevollen Geschenkanhänger. Darauf eine kleine Botschaft oder ein guter Wunsch von Ihnen – und Ihre Oster-Überraschung ist perfekt! Papeterie in Zeiten von Corona: Wo besorgen? Ob Oster-Karten oder Geschenkanhänger – leider erweist es sich in diesen Zeiten als nicht so einfach, wirklich schöne Exemplare zu besorgen. Die Schreibwarenläden mussten ja leider auch schließen. Unser Tipp: Drogerien und Tabakwarenläden führen oft ebenfalls Grußkarten und dürfen noch geöffnet haben, da sie den täglichen Bedarf zur Verfügung stellen. Auch in größeren Supermärkte erhalten Sie mittlerweile ein breites Sortiment an Grußkarten. Passen Sie beim Einkaufen aber bitte auf sich auf und bleiben Sie gesund. Falls Sie das Haus lieber nicht verlassen möchten, haben wir Ihnen einige schöne Geschenkanhänger zum Osterfest vorbereitet. Diese können Sie ganz einfach unter dem jeweils angegebenen Link herunterladen, ausdrucken, falten und auf der Innenseite beschriften. Tipp: Wenn Sie etwas... mehr

Blumen vermitteln Glücksgefühle

Blumen versenden: Gemeinsam mit Glücksgefühlen gegen Corona!

Ob zum Geburtstag, im Krankenhaus oder einfach für ein Pläuschchen zwischendurch: Leider dürfen wir unsere Lieben gerade nicht persönlich besuchen. Für Glücksmomente können wir aber trotzdem sorgen – denn Blumen versenden können wir auch weiterhin. Unsere Floristinnen binden fleißig wunderschöne Sträuße für Sie und Ihre Lieben. Muss körperliche Abwesenheit auch direkt Einsamkeit bedeuten? Mittlerweile haben es alle verstanden: Die Infektionskurven so flach wie möglich zu halten, hat absolute Priorität. Dafür sind wir auch alle gewillt, Opfer zu bringen, zu Hause zu bleiben und unsere sozialen Kontakte einzuschränken. Die Folgen für uns ganz persönlich können dabei aber leider weder wir selbst noch die Wissenschaft einschätzen. Was macht diese soziale Isolation mit uns? Welche Folgen hat sie auf unsere Psyche? Was können wir tun, um negativen Nebenwirkungen entgegenzusteuern? Ein erster Ansatz, der uns vielversprechend erscheint: Wir alle sollten nicht mehr vom „Social Distancing“ sprechen. Sondern eher vom „Physical Distancing“. Möge unsere Gesellschaft auch noch so viele Schwächen haben – sie hat uns auch mit wunderbaren Möglichkeiten ausgestattet, kontaktlos mit unseren Lieben in Verbindung zu bleiben. Ein... mehr

Ranunkeln

Ranunkeln: Merkwürdiger Name, wunderschöne Blumen!

Zugegeben: Der Name erinnert etwas an unschöne Wucherungen auf der Haut. Die Blume ist aber einmalig schön! Ranunkeln versüßen uns mit ihrer romantischen Anmutung und ihrer großen Farbvielfalt das Frühjahr und werden immer beliebter. Zuallererst: Woher kommt der Name? Die eigentümliche Bezeichnung geht wie so oft auf das Lateinische zurück. Das Wort „ranunculus“ (bei Harry Potter auch als Zauberspruch verwendet) bedeutet so viel wie „Fröschlein“. Zwar haben die wunderschönen Blumen keine Ähnlichkeit mit den kleinen Kröten – sie fühlen sich aber an feuchten Standorten besonders wohl und teilen sich so oft den Lebensraum mit ihren Namensgebern. Im Volksmund werden Ranunkeln übrigens auch als „Hahnenfuß“ bezeichnet, da sie zur Familie der Hahnenfußgewächse gehören. Diese verdanken ihren Namen der Form ihrer Blätter, die oft ähnlich geformt sind wie ein Hahnenfuß. Frühjahrsboten in vielen verschiedenen Formen und Farben Schon im Januar geht es los: Die ersten Ranunkeln aus Holland kommen in die Geschäfte. Und machen Lust auf Frühling. Weltweit sind über 600 Ranunkel-Arten bekannt, in Mitteleuropa allerdings wachsen nur etwa 150. Die Farbwelten der Ranunkel changieren von... mehr

Blumen verschicken zum Valentinstag

Blumen verschicken zum Valentinstag: Was sollten Sie beachten?

Leider können wir am Tag der Liebe nicht immer bei unserem Schatz sein. Blumen verschicken zum Valentinstag kann eine gute Alternative sein, unsere Lieben doch noch zu überraschen. Aber was gibt es dabei zu beachten? Wir haben Ihnen die wichtigsten Punkte zusammengestellt. Wie kann ich Blumen verschicken zum Valentinstag? Die wichtigste Frage zuerst. Meistens haben wir ja das Glück, mit unserem Partner zusammenzuleben oder ihn oder sie zumindest häufig zu sehen. Aber manchmal hat unser Chef eben doch weniger Romantik im Leib, als wir uns das wünschen würden. Und schickt uns über den Valentinstag auf Dienstreise. Oder wir müssen zu unserer Familie in die Heimat fahren, um einen lieben Verwandten zu pflegen. Wenn uns eine räumliche Entfernung von unserem Partner trennt, haben wir zwei Möglichkeiten, ihm doch noch eine Freude zu machen: 1. Wir besorgen Blumen im Laden und versenden sie selbst Das ist eine schöne Option, vor allem, weil Sie zum Beispiel eine selbst gestaltete Grußkarte beilegen können. Achten Sie nur darauf, die Blumen während des Versands gut mit Wasser zu versorgen. Wickeln... mehr

Rote Rosen zum Valentinstag

Rosenpreise zum Valentinstag: Warum steigen sie so stark an?

Sie gelten als der Klassiker unter den Valentinstags-Geschenken: Rote Rosen sind das ganze Jahr über beliebt – am Tag der Liebe aber steigert sich die Zahl der verkauften roten Rosen ins Unermessliche. Allerdings ärgert sich so manch ein Rosenkavalier beim Blick auf das Preis-Schild. Warum sind Rosenpreise zum Valentinstag so viel höher als sonst? Rosenpreise zum Valentinstag: Eine Abzocke der Blumenindustrie? Wahrscheinlich kennen Sie das auch: Viele Menschen halten den Valentinstag für einen „reinen Kommerztag“, an dem „die Blumenindustrie uns doch nur abzocken will.“ Und deswegen erhöhe jeder Blumenladen die Rosenpreise zum Valentinstag gleich mal um das Doppelte. Das Problem an dieser Sichtweise: Der Blumenladen um die Ecke hat nur extrem wenig Einfluss auf die hohen Preise. Die Ursache für die hohen Preise für den Kunden sind eher in den Einkaufspreisen bei den Blumenlieferanten als beim kleinen Endverkäufer zu finden. Höhere Verkaufszahlen = höhere Preise? Aus vielen anderen Branchen sind wir eine ganz einfache Rechnung gewöhnt: Wer eine hohe Stückzahl einkauft, erhält meist einen attraktiveren Preis als jemand, der nur wenige Exemplare einer Ware... mehr

Rosafarbene Blumen zum Valentinstaggs-Blumen: Es muss nicht immer Rot sein!

Valentinstags-Blumen: Muss es noch Rot sein?

Schon als Kinder lernen wir: Rot ist die Farbe der Liebe. Kein Wunder, dass vor allem die Männer bei der Wahl ihrer Valentinstags-Blumen lange Jahre blind zum roten Strauß gegriffen haben. Wer seine Liebe zum Ausdruck bringen wollte, war mit einem Strauß roter Rosen als ultimativem Liebesbeweis auf der sicheren Seite. Aber gilt das auch heute noch? Valentinstags-Blumen: Ihre Chance, Ihr Feingefühl unter Beweis zu stellen! Seien wir mal ehrlich: Über den ersten Strauß roter Rosen freut sich jede Frau. Schließlich transportiert die rote Rose auch heute noch die tiefsten aller Gefühle. Und auch über ein Bouquet roter Rosen zwischendurch freuen wir uns, da kleine Überraschungen dieser Art zeigen, dass unser Partner uns wertschätzt und an uns denkt. Aber wenn der Partner jeden Valentinstag dasselbe Bund roter Rosen mit nach Hause bringt? In diesem Fall hält sich der Überraschungseffekt – und damit auch die Freude – meist in Grenzen. Zu sehr wirkt ein immer gleiches Mitbringsel zum Tag der Liebe wie eine Abarbeitung einer vielleicht sogar lästigen Aufgabe. Was aber können Sie tun, damit... mehr

Die Chrysantheme: Auch im Frühjahr ein Hit!

Die Chrysantheme: Auch im Frühjahr ein Hit!

Lange galt sie bei uns in Deutschland als reine Herbstblume – mittlerweile glänzt die Chrysantheme aber das ganze Jahr über in modernen Blumen-Arrangements. Kein Wunder: Kaum eine Blume ist so vielseitig wie die Chrysantheme! Farbvielfalt sonder Gleichen: Über 1.000 verschiedene Sorten Ursprünglich stammt die Chrysantheme aus China, wo sie schon ca. 500 Jahre vor Christus kultiviert wurde. Das chinesische Schriftzeichen bedeutet so viel wie „Goldblume“. Auch der bei uns geläufige Name setzt sich aus den griechischen Bestandteilen „chryso“ (golden) und „anthemom“ (Blume) zusammen. Die Benennung lässt sich auf die Farbe der ersten Formen der Chrysantheme zurückführen – denn die ersten wilden Arten waren ausschließlich gelb. Heutzutage begeistert die Blume aber in vielen verschiedenen Formen und Farben. Von Grün bis Rosa, gefüllt, fransig oder kugelig: Bei der Chrysantheme sind unserer Fantasie kaum noch Grenzen gesetzt! Die Chrysantheme als Schnittblume Von China aus verbreitete sich die Chrysantheme über Japan nach Europa. In Japan wurde sie als Kaisersymbol sogar zur Nationalblume. Hierzulande steht die Chrysantheme für Glück und Gesundheit. Dementsprechend eignet sie sich perfekt als Geschenk für... mehr

Das perfekte Weihnachtsgeschenk für Frauen

Das perfekte Weihnachtsgeschenk für Frauen: So wählen Sie den richtigen Strauß

Das perfekte Weihnachtsgeschenk für Frauen zu finden, ist nicht immer einfach. Schmuck kommt zwar immer gut an – für ein so persönliches Geschenk muss der Schenker die Beschenkte und ihren Geschmack aber wirklich gut kennen. Schließlich sollen Kette, Ohrringe oder Armband ja auch getragen werden und nicht nur in der Schublade herumliegen. Bücher? Immer gut. Das haben sich nur leider oft auch schon viele andere gedacht und gerade bei Leseratten erhalten wir oft ein „Oh danke! Das gefällt mir so gut, dass ich es sogar schon habe.“   Ein ideales Weihnachtsgeschenk für Frauen: Blumen! Was also schenken wir Frauen, die wir zwar sehr gerne haben, von denen wir aber vielleicht nicht jede Vorliebe und auch nicht die komplette Inventarliste an Büchern, Hörspielen o.ä. kennen? Ganz einfach: Blumen. Über Blumen freut sich wirklich jede Frau. Blumen verbinden wir immer mit positiven Gefühlen – und trotzdem handelt es sich nicht um ein generisches Geschenk. Denn mit ein paar kleinen Tricks können Sie auch mit einem Blumenstrauß zeigen, dass Sie sich Gedanken gemacht haben. Weihnachtsblumen: So wählen... mehr

Blumensträuße mit Lichterkette

Blumensträuße mit Lichterkette: Für wohlig-warme Weihnachten 2019!

Kaum eine Jahreszeit ist so gemütlich wie der Advent. Wohin man auch schaut: Überall brennen Kerzen, funkeln Sternchen oder leuchten Lichter. Unser Tipp: Blumensträuße mit Lichterkette bieten eine perfekte Möglichkeit, die Wärme von Tannen und Zapfen mit strahlendem Licht zu verbinden! Blumensträuße mit Lichterkette: Dank LED ganz ungefährlich Kerzen unbeaufsichtigt in der Wohnung abbrennen lassen? Bitte nicht. Zwar handelt es sich bei vielen Kerzen mittlerweile um Sicherheitskerzen, die ausgehen, bevor sie komplett abbrennen – ein geringes Rest-Risiko bleibt aber natürlich bestehen. Vor allem trockene Tannenzweige fangen schnell Feuer. Elektrische Lichterketten bieten hier eine gute Alternative. Durch moderne LEDs (lichtemittierende Dioden) wird fast die komplette Energie für die Leuchtkraft genutzt. Ein Erhitzen wie bei konventionellen Glühbirnen wird dadurch vermieden. Und auch der Stromverbrauch ist extrem gering. Sie können Ihre Blumensträuße mit Lichterkette also getrost über Nacht leuchten lassen oder, noch besser, per Zeitschaltuhr steuern. Generell überschätzen die Deutschen den Stromverbrauch von Weihnachtsbeleuchtung übrigens deutlich: Laut einer TNS Emnid-Studie liegt der Schätzwert bei durchschnittlich 47 Euro pro Saison, also für den gesamten Advent. Selbst wenn Sie... mehr

Wunderschöner Eukalyptus im Strauß Pink Beauty

Eukalyptus: Das wohl schönste Beiwerk der Welt

Eukalyptus verwandelt jede einfache Blume in einen absoluten Trend-Strauß: Das australische Blattwunder sieht nicht nur super aus, es duftet auch noch himmlisch. Kein Wunder, dass es aus der modernen Floristik kaum noch wegzudenken ist. Eukalyptus: Besonders lange Freude bei minimaler Pflege Während viele Trend-Blumen eine eher kurze Halbwertszeit im Rampenlicht genießen, hält sich Eukalyptus nun schon seit vielen Jahren. Ob auf Pinterest, Instagram oder in modernen Blumenläden: In vielen modernen Sträußen ist das locker anmutende Grün verbunden. Und nicht nur im Rückblick auf die letzten Jahre gesehen spendet es lange Freude – auch in der Vase ist die pflegeleichte Pflanze kaum kleinzukriegen. Selbst, wenn die anderen Blumen schon verblüht sind, verliert Eukalyptus weder seine Frische noch seine Farbe. Auch wenn Sie den Großteil Ihres Straußes entsorgen, können Sie die Eukalyptuszweige übrigens aufbewahren. Trocknen Sie die Stiele ab und schneiden Sie sie noch mal frisch an. Wenn Sie sie nun ohne Wasser in eine Vase stellen und an einem vor Sonneneinstrahlung geschützten Ort trocknen lassen, können Sie einen tollen, modernen Trockenstrauß zusammenstellen. Damit der Eukalyptus... mehr