Alle Artikel in: Schöner leben

Bumentopf verzieren

Blumentopf verzieren: Mit etwas Kordel zum Deko-Highlight!

Naturmaterialien sind als Einrichtungstrend nicht mehr wegzudenken! Wenn die passenden Möbel schon gefunden sind, dann fehlt nur noch hier und da das richtige Accessoire. Doch warum immer kaufen, wenn wir auch selbst kreativ werden und unseren Blumentopf verzieren können? Wenn Sie noch nach besonderen Möglichkeiten suchen, Ihre Lieblingsblumen richtig in Szene zu setzen, dann werden Sie zusammen mit uns kreativ. Wir zeigen Ihnen die schönsten Möglichkeiten, Ihren Topfpflanzen mit natürlichen Materialien neuen Glanz zu verleihen. Heute möchten wir mit etwas Hanf und Farbe unseren eigenen Trend Blumentopf verzieren. Ob Orchidee, Sukkulente oder Rose: In diesem Topf sieht einfach jede Blume gut aus! Für Ihren neuen Trend-Blumentopf benötigen Sie nur wenige Zutaten: – Kordel, Länge je nach Topfgröße – Acrylfarbe in einem Farbton nach Wunsch – Pinsel – Leim – Plastikübertopf So können Sie in wenigen Schritten Ihren Blumentopf verzieren: 1. Schneiden Sie ein kürzeres Stück von Ihrer Kordel ab, sodass es etwa dem Umfang Ihres Übertopfes entspricht. Kleben Sie dann das Seil um den oberen Rand des Topfes, um einen perfekten Abschluss zu formen.... mehr

friendsUp die Freundinnen App

Wir feiern die Freundschaft zum Freundinnentag

Vielen Dank – für die Blumen Vielen Dank – wie lieb von dir… Am 9. September ist Freundinnentag – Nach Muttertag und Vatertag ist doch der Freundinnentag einer der wichtigsten Gedenktage in unserer heutigen Zeit! Wer sonst erlebt mit Ihnen die großen und kleinen, peinlichsten und witzigsten Momente im Leben? Mit wem sonst werden stundenlange Telefonate geführt und die intimsten Details des Lebens konsequenzlos preisgegeben? Lieben Dank an meine beste Freundin – die da ist, wenn ich sie brauche. Denn manchmal spielt das Leben mit dir gerne Katz und Maus und immer wird’s das geben, einer der trickst dich aus… so heißt es im Songtext von Udo Jürgens, der auch den Intro-Song von Tom & Jerry stellt. Ja, wir kennen dies: Die Verführung auf den ersten Blick, stellt sich bei der Probe als trügerisch heraus. Manchmal bedarf es eben nur den Blick von Außen, die Stimme einer guten Freundin, die auf den rechten Weg zurückführt. Ein stabiles Netz aus sozialen Kontakten ist für Frauen, die voll im Leben stehen, unerlässlich. Aktivitäten und Gespräche mit... mehr

Schnittblumen Hitze

Temperatur-Alarm: So überleben Ihre Schnittblumen Hitze

Wir befinden uns mitten in der heißesten Woche des Jahres. Temperaturen nah an den 40 °Celsius – so eine Hitze setzt auch unseren Schnittblumen gehörig zu. Wir zeigen Ihnen, wie Ihre Schnittblumen Hitze möglichst gut überstehen und trotz hoher Temperaturen lange Freude spenden. Wasser, Wasser, Wasser! Die allerwichtigste Komponente für glückliche Schnittblumen? Ausreichend Wasser! Wie für uns Menschen auch, ist die Flüssigkeitsversorgung für unsere Blumen essentiell. Deswegen sollten wir die Vase bei hohen Temperaturen besonders häufig auffüllen. Besonders gut eignet sich lauwarmes Wasser (ca. 25 bis 35 °Celsius), da sich durch den verminderten Sauerstoffanteil Bakterien langsamer vermehren. Zudem löst sich das Schnittblumenfrisch in warmem Wasser etwas schneller auf. Achtung: Dieser Tipp bezüglich des lauwarmen Wassers gilt für Sommerblumen. Frühlingsblüher wie z. B. Tulpen, Narzissen oder Hyazinthen mögen warmes Wasser nicht. Sie sind ja aufgrund ihrer Blütezeit auf kalte Temperaturen eingestellt. Das Schnittblumenfrisch ist bei Hitze besonders wichtig. Denn durch die Hitze vermehren sich Bakterien besonders schnell. Zu allen Valentins-Sträußen erhalten Sie immer auch ein Päckchen der Mischung aus Glukose, Zitronensäure und anderen Bestandteilen. Lösen... mehr

Obst einfrieren

Obst einfrieren: Einfach, schnell und so vitaminreich!

Neben dem guten Wetter eine der herrlichsten Aspekte des Sommers: Obst, soweit das Auge reicht! Eine Schale frischer Erdbeeren, zwei bis drei Himbeeren im eisgekühlten Getränk – kann es etwas Schöneres geben? Schade nur, dass die Früchte immer so geballt reif werden, oder? Wir zeigen Ihnen, wie Sie überschüssiges Obst einfrieren und so das ganze Jahr über genießen können. Welche Früchte eignen sich für den Gefrierschrank, welche nicht? Ob Brombeeren oder Aprikosen,  Heidelbeeren oder Äpfel, Himbeeren oder Birnen: Die meisten Obstsorten lassen sich gut einfrieren. Es gibt eigentlich nur wenige Ausnahmen. Wassermelonen zum Beispiel bestehen zu über 90 Prozent aus Wasser und werden durch das Einfrieren meist sehr matschig. Auch Bananen eignen sich aufgrund ihrer Konsistenz nur bedingt für den Tiefkühlschrank. Möchten Sie beide Früchte aber nur für leckere Smoothies verwenden, können Sie Bananen in kleinen Stücken und Melonen in pürierter Form einfrieren. Lediglich grüne Trauben, vor allem Sorten mit Kernen, werden durch das Einfrieren extrem matschig und eigenen sich nicht für den Gefrierschrank. Bei Kirschen und Pflaumen gibt es einige wenige Sorten, die... mehr

Rosmarin

Rosmarin: Dekorativ, lecker und dabei so pflegeleicht!

Ob zu Kartoffeln oder Fleisch, zu Fisch oder Geflügel: Rosmarin verleiht unserem Essen einen ganz besonderen Geschmack. Ein kleiner Zweig, frisch geschnitten in unserem Gericht – und schon entführt uns eine normale Mahlzeit in Gedanken ans Mittelmeer. Wir haben Ihnen die wichtigsten Pflegetipps für Ihr Kräutertöpfchen zusammengestellt. Der richtige Standort: So fühlt sich Ihr Rosmarin besonders wohl Auch wenn Sie keinen großen Garten besitzen, müssen Sie auf frischen Rosmarin nicht verzichten. Tatsächlich eignet sich die mediterrane Pflanze perfekt für ein Leben im Topf – denn sie ist nur begrenzt winterhart und sollte kältere Winter nicht ungeschützt im Freien verbringen. Ein Topf bietet hier die perfekte Flexibilität. Achten Sie bei der Wahl des Topfes darauf, dass dieser ein Ablaufloch für überschüssiges Wasser besitzt. Staunässe mag unser Rosmarin nämlich gar nicht. Besonders gut gedeiht die Pflanze in humusarmen, mineralischen Böden. Mischen Sie einfach etwas Kräutererde mit reichlich Sand und pflanzen Sie den Strauch hinein. Platzieren Sie Ihr Rosmarin-Töpfchen an einem sonnigen und warmen Ort, der vor Wind geschützt ist. Hitze verträgt Rosmarin sehr gut, denn hohe... mehr

Bauchige Vasen reinigen

Alltags-Tipp: Mit Gebissreiniger bauchige Blumenvasen reinigen!

Sie sehen schön aus und sind total modern. Bauchige Vasen mit schmaleren Öffnungen sind perfekt geeignet, um einzelne Blüten oder moderne Arrangements in Szene zu setzen. Aber spätestens nach dem ersten Gebrauch stellt sich die Frage: Wie lassen sich die Blumenvasen reinigen? Mit der Flaschenbürste gelangen wir ja nur selten hinein? Ganz einfach: Mit Gebissreiniger-Tabletten aus der Drogerie! Blumenvasen reinigen: Ein Elementarer Schritt für lange Freude an Ihren Blumen! Natürlich, durchsichtige Glasvasen reinigen wir alle immer akribisch. Schließlich sieht man die hässlichen Ränder ja auch von außen. Aber gerade bei undurchsichtigen Vasen wie auf unserem Bild ertappen wir uns wohl alle des Öfteren dabei, wie wir die Vase nach einem kurzen Ausspülen bis zum nächsten Gebrauch einfach wieder ins Regal stellen. Dieses Vorgehen ist absolut verständlich – für unsere Blumen aber leider gar nicht gut! Befinden sich schon vor den Blumen Bakterien in der Vase, verkürzt dies die Lebensdauer unserer sorgfältig zusammengestellten Blumen um ein Vielfaches. Wir sollten also auch diejenigen Blumenvasen reinigen, bei denen wir mögliche Ränder von außen nicht unbedingt sehen. Eine... mehr

Wieder da: Das Valentins Blumen-Abo

Endlich wieder da: Das Valentins Blumen-Abo!

Die schönsten Blumen der Saison, regelmäßig frisch und perfekt aufeinander abgestimmt auf Ihrem Küchentisch? Das ist jetzt wieder ganz einfach möglich – mit dem Valentins Blumen-Abo! Das Blumen-Abo: Wöchentliche Freude von Ihrem persönlichen Deko-Berater Welche Blumen blühen aktuell? Und welche Blüten sehen gut zusammen aus? Welche Stiele kann ich auch zusammen in die Vase stellen, ohne dass sie sich gegenseitig schaden? All diese Fragen können Sie jetzt getrost vergessen – und sich trotzdem regelmäßig über einen frischen, traumhaft schönen Strauß Blumen auf Ihrem Küchentisch freuen. Im Rahmen des neuen Valentins Blumen-Abos stellen die Experten von Valentins die schönsten Blumen der Saison für Sie zusammen. Ob als klassisches Bouquet, als modernes Arrangement für angesagte Kugelvasen oder als edles langstieliges Deko-Highlight: Sie haben die Wahl! Verlässlicher Service, höchstmögliche Flexibilität Der Gedanke an ein Abonnement macht Ihnen Angst? Nachher vergessen Sie noch, zu kündigen? Kein Problem: Das Valentins Blumen-Abo bietet Ihnen zu jeder Zeit die höchstmögliche Transparenz. Schon bei der Bestellung können Sie wählen, ob Sie sich dauerhaft mit frischen Blumen beliefern lassen möchten – oder ob... mehr

Frühlingsvase

DIY: So gestalten Sie eine zauberhafte Frühlingsvase!

Es ist soweit: Am Wochenende soll endlich der Frühling beginnen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in wenigen Minuten aus einer einfachen Zylindervase einen frühlingshaften Hingucker gestalten. Diese Frühlingsvase wird Ihre Besucher begeistern! Die Zutaten: Das benötigen Sie für Ihre Frühlingsvase Das Beste an unserer Frühlingsvase? Die meisten Bestandteile haben wir schon im Haus oder können sie im Garten oder im nächsten Supermarkt besorgen! Unsere Materialliste ist dementsprechend sehr übersichtlich: eine hohe Zylinder-Glasvase Falls Sie noch keine Zylindervase besitzen, erhalten Sie diese z. B. hier. Deko-Granulat (gibt es z.B. hier) Nudelsieb zum Waschen des Deko-Granulats Wasser Messbecher Blumen, z. B. Tulpen, und Zweige, z. B. Heidelbeere Messer Gartenschere Jetzt geht‘s los: So gestalten Sie Ihre Frühlingsvase Ob eng gefüllt oder locker, ob komplett in der Vase verschwindend oder über den Rand der Vase hinausschauend – Bei der Befüllung Ihrer Frühlingsvase sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die wichtigsten Schritte haben wir Ihnen zur Orientierung aber natürlich zusammengestellt: Als erstes waschen Sie die Granulat-Steine mit Hilfe eines Nudelsiebs unter normalen Leitungswasser. Sie sind meist etwas staubig... mehr

Alle Infos zum Mistelzweig

Der Mistelzweig – ein kleiner Schmarotzer mit Kussgarantie!

Haben Sie sich auch schon gefragt, warum wir uns küssen müssen, wenn wir zufällig oder auch weniger zufällig einen anderen Menschen unter einem Mistelzweig begegnen? Der Tradition zufolge dürfen junge Frauen einen Kuss nicht ablehnen. Was Folgen haben könnte – denn die Tradition besagt auch, dass ein Pärchen ewig glücklich wird, wenn es sich unter einem Mistelzweig küsst. Wir haben Ihnen alle Infos zum Mistelbrauch zusammengestellt. Woher kommt der Brauch? Klären wir die wichtigste Frage zuerst – oder auch nicht. Denn so ganz klar ist nicht, woher der Brauch stammt. Es gibt jedoch einige Theorien: Eine nordische Variante mit viel Herzschmerz Als häufigste Quelle für den Mistelbrauch wird eine Geschichte um den Lichtgott Baldur angeführt. Der Legende nach sorgte sich die Liebesgöttin Frigga um ihren Sohn Baldur, den Gott des Lichtes. Sie bat jedes Lebewesen, ihr zu versprechen, ihrem Sohn nichts zu tun. Dieses Versprechen gaben ihr jedes Tier und jede Pflanze – sie vergaß jedoch die Mistel, die hoch oben in den Bäumen lebte. Das kleine Versäumnis machte sich Loki, der Gott des... mehr

Stimmungsvolle Dekoration selbst basteln: Windlicht aus Herbstlaub

Stimmungsvolle Dekoration selbst basteln: Windlicht aus Herbstlaub

Wenn sich im Herbst die Blätter färben und Blatt für Blatt von den Bäumen fallen, entsteht ein wunderschönes Farbenspiel. Da machen die Spaziergänge doch gleich noch mehr Spaß. Dieses wunderschöne Herbstspektakel ist jedoch nicht nur beim gemütlichen schlendern durch die Wälder sehr schön, sondern macht sich auch gut für Windlichter aus Herbstlaub. Wie genau Sie ein Windlicht aus Herbstlaub erstellen können, erfahren Sie im folgenden Beitrag. Einfach & schnell: So basteln Sie Windlichter aus Herbstlaub Ist bei Ihnen in der Wohnung schon der Herbst ausgebrochen? Falls nein, sind Windlichter aus Herbstblättern ein tolles, stimmungsvolles Dekorationselement. Ob mit den Enkeln, Kindern, Freunden oder bei einer entspannten Bastelstunde alleine – das Erstellen eines Windlichts aus Herbstlaub ist kinderleicht und geht sehr schnell. Doch zuvor: Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum sich die Blätter zum Herbst hin färben und solch eine Farbpracht entsteht? Die Antwort darauf finden Sie in unserem Beitrag: „Der Indian Summer: So entsteht das spektakuläre Naturschauspiel“. Das benötigen Sie zum Basteln eines Windlichts aus Herbstlaub: Herbstblätter nach Ihrer Wahl ein Gefäß zum Bekleben (Einmachglas, Glasvase o.... mehr