Schöner leben
Kommentare 1

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Salat selbst aufziehen

Salat selbst aufziehen

Das neue Jahr ist für viele die Zeit der Neuanfänge. Aber warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute oft so nah liegt? Heute zeigen wir Ihnen, wie Sie zu Hause aus Küchenresten Ihren Salat selbst aufziehen können. Food Regrow ist nicht nur nachhaltig und kaum mit zusätzlichen Kosten verbunden – Sie müssen dafür theoretisch noch nicht einmal das Haus verlassen!

Salat: So wächst er wieder nach!

Keine Frage: Nachhaltiger Konsum und eine umweltschonende Lebensweise spielen für viele Menschen heute eine immer größere Rolle. Wenn Sie Salat selbst aufziehen, sparen Sie nicht nur unnötige Plastikverpackungen aus dem Supermarkt, sondern auch jede Menge Müll. Denn was Sie normalerweise nach dem Verzehr wegwerfen würden, dient Ihnen nun als Basis für neuen Salat! Dieser ist auch noch frei von Chemikalien, denn zu Hause auf der Fensterbank ist Ihr kleiner Garten kaum durch Schädlinge bedroht!

Warum starten wir nicht passend zum nahenden Frühling mit einem frischen Salat? Am besten eignet sich Eisberg- oder Kopfsalat. Aber auch Romana-Salatherzen sind robust und wachsen schnell nach! Generell eignen sich auch alle Salatarten, die das Wort „Baby“ oder „Klein“ enthalten, besonders gut für die Zucht in Innenräumen.

Salat selbst aufziehen – So geht’s

Für Ihr Regrow-Projekt brauchen Sie nur wenige Bestandteile:

  • Eine Glasschale, Durchmesser mind. 10 cm
  • Leitungswasser
  • Einen Rest Salat, z.B. Eisbergsalat, Kopfsalat oder Roma-Salat
  • Einen Blumentopf
  • Blumenerde

Füllen Sie die Schüssel etwa 3 cm hoch mit Wasser. Nun legen Sie die alten Salatblätter hinein – beim Romana-Salat dürfen Sie auch gerne den Strunk nehmen. Stellen Sie die Schüssel an einen warmen Ort mit hohem Lichteinfall, ideal ist beispielsweise die Fensterbank in der Küche. Wechseln Sie das Wasser jeden Tag. Nun ist es soweit, Sie können Ihren Salat selbst aufziehen! Wenn Sie möchten, können Sie die Salatblätter auch ab und zu mit Wasser besprühen.

Nach etwa 10 Tagen sollten Sie unten bereits feine Wurzeln sehen können. Eventuell hat sich nun auch bereits neues Grün entwickelt – Ihr Salat ist dabei, zu wachsen! Nun können Sie ihn samt Wurzeln in einen Blumentopf mit Erde pflanzen und bei einer Außentemperatur über 10 °C nach draußen stellen. Wenn Sie einen eigenen Garten haben, können Sie den Salat ab März natürlich auch ins Gemüsebeet pflanzen. Sicher macht sich der frische Salat auch schön neben Ihren Blumen – drinnen oder draußen!

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrem eigenen Salat und Guten Appetit!

Ihr Team von valentins.de

1 Kommentare

  1. Pingback: Minze - der erfrischende Allrounder - Valentins Freude-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.