Alle Artikel mit dem Schlagwort: Pflege

Blumenpflege - so halten Ihre Blumen länger

Blumenpflege-Tipps: So halten Ihre Blumen länger

Je nach Sorte können Schnittblumen uns sogar mehrere Wochen Freude bereiten – wenn wir nur einige wenige Kleinigkeiten beachten. Unsere Tipps zur Blumenpflege sind ganz einfach und dauern nur 3 Minuten. Wenig Aufwand für einen großen Wow-Effekt! Los geht’s – die perfekte Blumenpflege dauert nur 180 Sekunden, versprochen! Reinigen Sie Ihre Vase vor Gebrauch gründlich. (60 Sekunden) Hartnäckige Keime an den Wänden können ansonsten dafür sorgen, dass Ihre Blumen schneller welken. In Vasen mit rauhen Innenwänden setzen sich Keime übrigens besser fest – glatte Innenwände sind dementprechend leichter zu reinigen. Übrig: 120 Sekunden (s) Schneiden Sie die Blumenstiele mit einem scharfen, sauberen Messer etwa 2 cm an. (60 s) Der Anschnitt ermöglicht Ihren Blumen eine optimale Wasseraufnahme, sodass die Haltbarkeit deutlich erhöht wird. Blumen mit harten Stielen freuen sich über einen schrägen Schnitt, sodass eine möglichst große Fläche zur Wasseraufnahme entsteht. Blumen mit weichen Stielen hingegen sollten Sie gerade anschneiden. Verwenden Sie für den Anschnitt ein scharfes Messer – eine Schere könnte die zarten Leitungsbahnen der Stiele zerquetschen. Übrig: 60 s Füllen Sie Ihre... mehr

Sonnenblume in der Sonne

Sonnenblumen – das Symbol für Sommer und gute Laune!

Sie sind kräftig und stolz, gleichzeitig aber auch fröhlich und unkompliziert: Keine andere Blume ist in unseren Köpfen so sehr mit dem Sommer und der zugehörigen Unbeschwertheit verzahnt wie die Sonnenblume. Wir haben Ihnen interessante Fakten und nützliche Tipps zusammengetragen. wissenschaftlicher Name: Helianthus Annuus Gattung: Korbblütler Herkunft: Nordamerika und Mexiko Blütezeit: von Juli bis Oktober Bedeutung: „Ich habe nur Augen für dich!“ „Wende dein Gesicht der Sonne zu… … dann fallen alle Schatten hinter dich.“ Ein beliebtes Sprichwort – und für Sonnenblumen quasi das Motto der ersten Wachstumsphase. Wer eine Sonnenblume im Tagesverlauf beobachtet, wird feststellen, dass ihr Kopf und die flache Seite der Blätter morgens nach Osten geneigt sind. Mittags steht die Pflanze so aufrecht wie möglich, bevor sie sich mit dem weiteren Tagesverlauf langsam nach Westen neigt. Dieser Vorgang nennt sich Heliotropismus, vom griechischen Wort für Sonne, „helios“. Die Sonnenblume richtet ihren Trieb so aus, dass sie immer das Maximum an Sonnenschein erhält. Durch eine unterschiedlich starke Produktion des Pflanzenhormons „Auxin“ in den unterschiedlichen Stängelseiten wachsen die beiden Seiten unterschiedlich stark –... mehr